Verschiebung eines Einfamilienhauses in Hannover

Die meisten Fälle, in denen die Spezialtiefbau-Profis von ERKA Pfahl gerufen werden, hängen mit Fehlern in der Bauausführung oder Bauplanung zusammen. Das lässt sich im Baugeschehen leider nie 100%ig vermeiden. Wichtig ist aber, solche Fehler nicht zu vertuschen, sondern möglichst frühzeitig mit allen Beteiligten zu besprechen – und umgehend zu beheben. Je früher, desto billiger!

Kinder aus Schieflage befreit

Der katholische Kindergarten „St. Johann“ in Billerbeck war in Schieflage geraten – um bis zu 20 Zentimeter! Aufgrund der unter dem Kindergarten, in dem sowohl Übermittag- als auch Ferienbetreuung angeboten werden, liegenden Torfschicht hatte sich die ca. 28 x 39 Meter große Bodenplatte ungleichmäßig gesenkt. Mehr als Anlass genug, das nach ISO 9001 zertifizierte Spezialtiefbau-Unternehmen […]

Schiebung bei Ingolstadt: Wohnhaus durch ERKA Pfahl nach Messfehler verschoben

Wieder einmal konnte durch das Spezialtiefbauunternehmen ERKA Pfahl GmbH aus Baesweiler ein Fehler während der Bauvorbereitungsphase noch „geradegeschoben“ werden. Zum Hintergrund: Ein Wohnhaus mit fünf Wohneinheiten in Wettstetten nördlich von Ingolstadt war aufgrund eines Fehlers beim Einmessen an der falschen Stelle errichtet worden. Durch den Fehler wäre der Bau einiger vor dem Haus geplanter Garagen […]

Ein Haus auf Wanderschaft – Verschiebung eines Wohnhauses in Bad Oeynhausen

Ende letzten Jahres wurde in Bad Oeynhausen ein Wohnhaus um knapp 30 Meter verschoben. Zum Einsatz kam dabei das patentierte ERKA-Pfahl-System. Wie war es zu der Hausverschiebung gekommen? Ende 1999 hatte ein Unternehmer sein neues Wohnhaus neben seiner Firma gebaut. Um Platz für die Werkseinfahrt zu lassen, ließ er das Haus abweichend von der Baugenehmigung […]

Scharf: Fliegerbombe entschärft

Bei Bauarbeiten am Verbau für einen Neubau in der Kölner Südstadt fanden die Mitarbeiter von ERKAPfahl am 25. Oktober 2007 eine scharfe Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Rund 400 Anwohner mussten rund um den Fundort in der Kleingedankstraße ihre Häuser verlassen – die Polizei sperrte das Areal großflächig ab. Bis zum Nachmittag konnten Experten des […]