Im Mai 2016 ist die ERKA Pfahl GmbH dem Netzwerk Unternehmer für Unternehmer beigetreten. Die Initiative für kleine und mittelständische Firmen wurde von Oxfam gegründet. Sie unterstützt tatkräftige Frauen und Männer in armen Ländern dabei, eine wirtschaftliche Existenz aus eigener Kraft aufzubauen.

Ein Drittel aller Menschen weltweit lebt in Armut. Oxfam, eine der einflussreichsten internationalen Entwicklungsorganisationen, findet praxisnahe, innovative Wege, dies zu ändern: gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen und den Menschen vor Ort. Denn ungerechte Verhältnisse und fehlende Starthilfe hindern diese häufig daran, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Corporate Social Responsibility

Henk de Jong, Inhaber und Geschäftsführer von ERKA Pfahl erklärt: „Uns liegt es am Herzen unseren Beitrag zu einer gerechteren und besseren Welt zu leisten. Da haben wir eine Möglichkeit in dem Unternehmernetzwerk von Oxfam gesehen. Wir möchten Menschen dabei unterstützen, ihr eigenes Kleinunternehmen aufzubauen. Somit sind sie in der Lage, sich selbst aus der Armut zu befreien und ein Leben in Unabhängigkeit und Würde zu führen. Das Geld, was sie so verdienen, hilft wiederum ihren Familien: die Ernährung ist gesichert, Kinder können zur Schule gehen, Medizin und ärztliche Versorgung können bezahlt werden. Überschüsse können sie wieder in ihr Unternehmen investieren und neue Arbeitsplätze schaffen.

Auf diese Weise haben noch mehr Menschen die Chance auf eine bessere Zukunft.

Die Frauen und Männer, die wir gezielt fördern, haben keinen Zugang zu Startkapital oder beruflicher Bildung. Des Weiteren werden sie auch nicht bei der Weiterentwicklung ihrer Fachkenntnisse unterstützt. Meist haben sie keine Möglichkeit auf Krisensituationen in ihrer Umgebung zu reagieren. Ebenso wenig können sie für sie wichtige politische Entscheidungen beeinflussen und ihre Rechte durchsetzen. Daher wollen wir das ändern – gemeinsam mit Oxfam.“